DVV beschließt Einführung einer DVV-Card, verpflichtend für alle Spielerpassinhaber

Unter der Überschrift "DVV läutet digitales Zeitalter ein" gibt der Deutsche Volleyball-Verband seinen im Rahmen des Hauptausschusses am Samstag in Frankfurt/Main gefassten Beschluss bekannt, ab 2018 eine Mitgliedschaft beim DVV und quasi als Mitgliedsausweis die sog. DVV-Card einzuführen - verpflichtend für alle Inhaber eines Spielerpasses.

Die DVV-Card sei zwar kostenlos, erfahrungsgemäß ist dieser Aussage allerdings in Gedanken ein "vorerst" hinzuzufügen. Auf der anderen Seite wird jedem Landesverband gestattet, die DVV-Mitgliedschaft kostenpflichtig zu gestalten und von den Einnahmen zu profitieren. Die Kosten wird nicht der Verein des Spielerpassinhabers, sondern dieser persönlich tragen.

Weitere Informationen über die DVV-Mitgliedschaft, z.B. bzgl. Konsequenzen, wenn ein Spieler sich weigert, die Kosten für die unerwünschte DVV-Card zu entrichten (Verlust der Spielerlaubnis?), bleiben im Dunkeln.

►HIER zum DVV-Artikel mit weiteren Infos zum Hauptausschuss.